Jakob ist gestorben, Dezember 2006

Jakob, 2006Jakob, 2006

Jakob, 2006

Nicht nur Erfreuliches gibt es zu berichten. Mein Onkel Jakob ist nach langer Krankheit am Sonntag, dem 17.12.2006, gestorben. Ich war somit 3 Tage in Oberasphe. Am Montag war die Aussegnung, am Mittwoch die Beerdigung, bei der etwa 200 Leute waren.

Mein Onkel hatte es ja nicht so besonders mit der Kirche. Umso mehr hatte der Pfarrer, der ihn selbst kannte, eine gute Rede gehalten. Da wurde kein Schmuh gesprochen, sondern alles so dar gestellt, wie es war. Das war gut und hat bestimmt auch Jakob gefallen.

“Man sagt, der Jäger sei ein Sünder, weil selten er zur Kirche geht. Im grünen Wald, den Blick zum Himmel, ist besser als ein falsch’ Gebet.” Das war seine Einstellung. Und die hat er auch jedem mitgeteilt, ob er es hören wollte, oder nicht.

Ganz nach Jakobs Muster haben wir die drei Tage auch mehr gefeiert, als getrauert.

Advertisements

Eine Antwort zu “Jakob ist gestorben, Dezember 2006

  1. Hallo OberLeo,
    eine schöne Site hast du! Mit deinem Beitrag zu Bernds Vater hast du es richtig getroffen, ihr habt wirklich feierlich getrauert! Du warst ja Donnerstag schon weg, wünsche dir und deiner Familie nachträglich frohe Weihnachten! Und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Aber rutsch net so doll gelle ;o)
    Ganz liebe Grüße aus Frankenberg
    Nelli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: