Südamerika – ein Reisebericht – Santiago de Chile

(24.03.2011) Mit etwas Verspätung von Buenos Aires über die Anden ging es nach Santiago de Chile. Die Anden, nur von oben gesehen, scheinen um einiges schroffer zu sein, als die Alpen (eher, wir das Himalaja), steil ansteigend und abfallend, zerklüftet, nicht oder nur kaum bewohnt. Bei Santiago geht es dann steil runter, was der Flieger natürlich nicht machen kann und in einem Bogen nach Norden oder Süden steuernd, die Steilhängen der Anden links oder rechts liegen lassend, Santiago anfliegt.

Ich weiß nicht, wie es Rick gemanagt hat, aber ich habe eine Suite im 18 Stock, mit Schlafzimmer, Wohnzimmer, großem Bad und weitere Annehmlichkeiten für den gleichen Preis eines normalen Zimmers (was in Santiago auch schon sehr teuer ist).

[myvideo 8061277]

Santiago wiederum ist anders als das, was ich bis jetzt sah, gleicht eher einer Stadt im südlichen Deutschland, München z.B. Das Land scheint mir auf den ersten Blick viel Geld zu haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s