Randgruppe Parteimitglieder oder Wem vertrauen die Europäer

Überall in Europa laufen fast allen Parteien die Mitglieder weg (siehe Graphik unten). Und auch der Wähler will nicht mehr. So kommt es zu Situationen, in denen Parteien, Bundes-, Landtags-, Kreis-, Städte- und Gemeinde-Chefs nur noch absolute minimale Stimmenanteile besitzen – und trotzdem regieren.

Grund: Der Wähler hat jegliches Vertrauen in Parteien verloren. Doch nach heutiger Gesetzeslage kann eine Partei oder dessen Chef bequem auch mit minimalen Mehrheiten regieren. So ergeben sich absurde Verhältnisse, in denen z.B. Bürgermeister mit 10% der Stimmen (oder weniger) regieren.

Eurobarometer hat für 2015 ermittelt, dass weit aus mehr Europäer der Armee vertrauen, als ihren Politikern (siehe Graphik ganz unten).

Für einen klassischen deutschen Verein gilt i.d.R. die 2/3-Mehrheit bei wichtigen Abstimmungen und der Wahl des Vorstandes, für deutsche Parteien allerdings nicht. Auch hat man im Verein eine Gegenstimme, bei unseren Partei-Wahlen nicht. Eine Gesetzesänderung diesbezüglich ist nicht in Sicht; es würde wohl niemand mehr aus den etablierten Parteien gewählt werden.

Schwund

Vertrauen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s