Was für ein Morgen …

Was für ein Morgen…dank Deutscher Bahn. S-Bahn Steinheim kommt einfach nicht. Langsam wird mir bewusst, dass ich den Anschluss in Frankfurt Hauptbahnhof nach Brüssel nicht bekomme. Noch 45 Minuten. Soll ich zurück, mein Auto holen und versuchen, rechtzeitig zum Frankfurter Hauptbahnhof zu gelangen? Ich kenne den langen Weg, auch den aus dem Parkhaus zu den Gleisen. Was tun? Ich habe heute Abend ein wichtiges Essen in London und morgen und Mittwoch wichtige Termine. Ich sehe schon alles Baden gehen. Wie erzähle ich das meinem Chef, der mir sofort sagt, ich hätte fliegen sollen? Ich entschließe mich, den Bahnsteig zu verlassen. Petra gibt telefonisch den Tipp, ein Taxi zu nehmen. Da steht eins. Sitzt da ein Fahrer drin? Ja. Zum Hauptbahnhof Frankfurt will ich, muss in 30 Minuten da sein. Das geht, sagt der Taxifahrer und rast los; und ich zweifele. Auf dem Weg dorthin sprechen wir über meine Bahnfahrt nach Brüssel. Der ICE hält auch am Flughafen, sagt er. Stimmt. Ich Idiot, hätte ich auch selbst drauf kommen können. Ich prüfe das noch Mal im Internet … der ICE fährt heute aus nicht erkenntlichen Gründen NICHT vom Hauptbahnhof ab. Ok, Flughafen ist zeitlich machbar. Jetzt sitze ich im fast leeren Zug. Viele werden wohl am Frankfurter Hauptbahnhof dumm da stehen. Danke Petra. Danke Taxifahrer. Doch wieder per Flugzeug nach London das nächste Mal?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s