Jugendzentrum Ronneburg, 1980

Von Anfang der ’70er Jahre an bis zum bitteren Ende Anfang der ’80er war ich regelmäßig auf den Pfingstreffen im Jugendzentrum Ronneburg. Der Anfang, als noch alles vom Staate wohl-organisiert war, war mit die beste Zeit. Ich habe sehr schöne Erinnerungen an die Pfingstreffen. In den ersten Jahren lernte ich in der dortigen Disko eine neue Musikrichtung kennen. Ich erinnere mich noch heute an „Lady in Black“ und andere Lieder dieser Art.

Leni im Jugendzentrum Ronneburg, 1980

In diesem Jahr, 1980 kam Franzi mit Zizi auf mich zu, gerade als ich hier oben mit meiner Pulle stand, die, wie immer in diesen Zeiten, mit scharfen Sachen gefüllt war. Es sollte eine neue Zeitrechnung beginnen. Ich erinnere mich auch an 1977. Mein Vater war gestorben und ich ertrank mich mit Winki auf der Ronneburg. Ich erinnere mich an Erdhugas, an Mädchen/Frauen, an Musik, Alkohol, viel zu viel Alkohol und zum Ende der Pfingsttreffenära besoffene um sich schlagende Rockertrupps und ultra-links Angehauchte, die beide für den Untergang der Pfingstreffen mit verantwortlich sind.

Links im Bild, kaum warnehmbar, sind Detlef und Silvia Hetterich, eine Klassenkameradin, zu sehen.

Advertisements

Jugendzentrum Ronneburg, 1979

IMG005.jpg

Dem Pfingsttreffen im Jugendzentrum Ronneburg fieberten wir über Jahre hinweg stets entgegen. Zu diesem Thema habe ich mich ja schon hier lange ausgehalten. Ob folgende Bilder nun wirklich aus dem Jahre 1979 stammen, bin ich mir nicht sicher. Die Dame jedenfalls an meiner Seite war eine kurze Liebe. Aufgewacht bin ich in ihrem Zelt, als ich den Abend vorher eine halbe Flasche Tequila leerte. Seit dem kann ich keinen mehr sehen (was heute noch gilt).

Alle Bilder

Dia Show

Danke an Detlef, der mir die und viele andere schöne Bilder hat zukommen lassen.